Navigation und Service

Ausbruchsbekämpfung mit EFFO

EFFO steht für Effizienz durch Fortbildung und ist ein Trainingsprogramm, das 2014 von deutschen, burkinischen und senegalesischen Experten und Expertinnen inhaltlich und didaktisch entwickelt wurde. Dringlicher Anlass des Projektes war die Ebolaepidemie in Westafrika 2013 bis 2016.

EFFO sieht das klinische Personal bei der Ausbruchsbekämpfung in einer Schlüsselfunktion. Das Erkennen eines Ausbruchs und die Verhinderung nosokomialer Infektionen setzen voraus, dass das Personal theoretische und praktische Kenntnisse im Alltag umsetzt. Hierzu gehören Diagnostik, Erstversorgung, Isolierung, Kommunikation und Beginn der Kontaktverfolgung.

EFFO wird mit Wissensabfragen und Simulationsübungen evaluiert. Die Erfahrungen werden in das Konzept eingearbeitet und sind Teil des Qualitätsmanagements.

EFFO schulte bisher ca. 700 Personen im medizinischen Bereich. Die Hauptzielgruppen sind Trainerinnen und Trainer sowie Personal von Gesundheitseinrichtungen. Die Trainer und Trainerinnen verbessern ihre didaktischen Fähigkeiten unter anderem mit theaterpädagogischen Mitteln. Seit 2017 arbeitet EFFO mit dem Operndorf Afrika in Burkina Faso zusammen.

Stand: 01.09.2018

Mehr als 700 Personen geschult

Mehr als 700 Personen geschult

EFFO-Trainerinnen und Trainer finden auf www.effo.rki.de vielfältige Lehrmaterialien und didaktisch aufbereitete Unterlagen zum Download. Das Konzept für die Organisation von Schulungen steht in Französisch, Englisch und Deutsch zur Verfügung.

Ausbildung von EFFO-TrainerInnen in Ruanda

Ausbildung von <abbr title="Effizienz durch Fortbildung">EFFO</abbr>-TrainerInnen in Ruanda

Das EFFO-Projekt schulte aufgrund des Ebolafieber-Ausbruchs in der Demokratischen Republik Kongo im Frühjahr 2018 neun Ärzte und Pflegekräfte im Nachbarland Ruanda. Inhaltliche Schwerpunkte für die angehenden Trainer und Trainerinnen während der fünf Tage waren neben Krankheitsbild die Persönliche Schutzausrüstung sowie das Erlernen und Reflektieren der EFFO-Methodik.

Operndorf Afrika

Operndorf Afrika

EFFO arbeitet in Burkina Faso mit dem Operndorf Afrika zusammen. Ziel ist es, theaterpädagogische Methoden noch mehr in die Ausbildung der Trainer und Trainerinnen zu integrieren. In einer Fact Finding Mission im Juni 2017 pilotierten das EFFO-Team und das Operndorf-Team die Kooperation.

EFFO auf Kongressen

<abbr title="Effizienz durch Fortbildung">EFFO</abbr> auf Kongressen

Im EFFO-Projekt spielt Transparenz eine große Rolle. Wir wollen Erfahrungen teilen: Was unterrichten wir? Mit welchen Methoden? Welche Schwierigkeiten gab es und wie kann sich EFFO im Ernstfall im Seuchenmanagement einbringen?

Zusatzinformationen

Logo des BMG

Stakob-Logo

Missionsärztliches Institut Würzburg (Logo)

Logo des Operndorf Afrika (wwiwo.de)

Institut für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit, Berlin

Global Health Protecion Programme

Kontakt

Projektteam

Pro­jekt

  •  

Ma­nu­al

  •  

Bur­ki­na Fa­so

  •  

Se­ne­gal

  •  

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.