Navigation und Service

SARS-CoV-2 Diagnostik

Unterstützung und Trainings

Das RKI-Team testete den PCR-Assay im Labor des RBC, um sicherzustellen, dass das Protokoll vor Ort optimal funktioniert. Nachdem die Tests erfolgreich abgeschlossen waren, wurde eine zweitägige PCR-Schulung für das Laborpersonal durchgeführt. Diese zielte darauf ab, das RBC in seinen Bemühungen um eine Erhöhung der Kapazitäten für die Probenbearbeitung zu unterstützen.

Die Schulung bestand aus einer theoretischen Einführung, gefolgt von einem praktischen Teil mit grundlegenden Pipettierübungen, der Durchführung einer tatsächlichen SARS-CoV-2-PCR, der Analyse der PCR-Ergebnisse und Trouble-Shooting umfasste.

Die TeilnehmerInnen waren während des gesamten Trainings hoch motiviert und interessiert, und weitere Schulungen wurden vom RBC bereits angefragt. Der etablierte PCR-Assay ermöglicht es dem RBC, als erstes Labor in Ruanda einen Test für SARS-CoV-2 anzubieten. Die Beschaffung und Lieferung des Materials wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (ITMIH) der Charité-Universitätsmedizin koordiniert.

Stand: 01.06.2020

Pro­jekt

  •  

Ma­nu­al

  •  

Bur­ki­na Fa­so

  •  

Ru­an­da

  •  

Se­ne­gal

  •  

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.