Navigation und Service

Zielgruppeneinstiege

Ausblick

Seit 2019 ist das Operndorf Afrika fester Kooperationspartner des EFFO Projekts. RKI und Operndorf haben im Oktober 2019 gemeinsam ein Workshop zu "High Consequence Infectious Diseases" gemeinsam in Berlin organisiert. Ziel dieser Veranstaltung war es u.a. unterschiedliche Akteure aus dem Projektland Burkina Faso zu vernetzen, um Kapazitäten vor Ort zu stärken.

Hinweis

Für Februar 2020 ist eine Folgeveranstaltung auf dem Gelände des Operndorfes geplant. Dafür übernimmt das Operndorf die logistische Organisation der Veranstaltung; darüber hinaus soll künftig auch ein stärkerer Austausch im Bereich Theaterpädagogik und Didaktik stattfinden, um neue Methoden umzusetzen und die Trainings besser an die Bedürfnisse der Zielgruppe anzupassen.

Bisher gab es in Burkina Faso keinen bestätigten Ebolafieber-Fall. Die Maßnahmen, die gegen Ebola helfen, sind grundsätzlich gegen Infektionskrankheiten wirksam. Auch in diesem Kontext sind die Trainings sinnvoll und das Wissen sollte weiter gepflegt werden.

Im Juni 2017 fand ein Pilottraining im Operndorf Afrika in Burkina Faso statt. Dabei wurde erstmalig neben Ebolafieber auch das Lassavirus thematisiert.

Stand: 11.11.2019

Pro­jekt

  •  

Ma­nu­al

  •  

Bur­ki­na Fa­so

  •  

Ru­an­da

  •  

Se­ne­gal

  •  

Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit

© Robert Koch-Institut

Alle Rechte vorbehalten, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.